Posts

Throwback Thursday: Letzter Konzert-Rückblick 2022

Bild
Nur noch wenige Tage, dann begrüßen wir das Jahr 2023. Das ist eine gute Gelegenheit, einen letzten Blick auf einige KuMs-Konzerthighlights in diesem Jahr zu werfen. Ob im Kapitelsaal oder unter freiem Himmel - vielleicht wart ihr dabei und erinnert euch? Musikalische Vielfalt Im September wurde die VIELSAITIG-Reihe mit einem Konzert fortgeführt, das dem Namen alle Ehre machte. Die jungen KuMs-Talente luden ein zu einem Abend mit Kammermusik und Gesang und zeigten ihr Können mal solo, mal in Begleitung ihrer Dozentinnen und Dozenten Ulrike und Irmgard Zavelberg, Susi Siller und Philip Czarnecki. Dabei reichte die musikalische Bandbreite von Bach bis zu Coldplay und vom Sologesang bis zum Celloquartett. Das Publikum im Kapitelsaal des Brühler Rathauses genoss die bunte Mischung sichtlich und spendete begeistert Applaus.   Pippi, Elise und jede Menge Spaß  „Wenn Pippi Langstrumpf die Elise trifft“ lautete das Motto des ersten Picknick-Konzertes der KuMs in Kooperation mit dem Max Ernst

KuMs facettenreich: Unser Ensemblewettbewerb 2022

Bild
Stell dir folgendes vor: Du lernst ein Instrument an der KuMs und spielst in einem Ensemble. Das macht Spaß und was ihr spielt, hört sich richtig gut an. Nun wollt ihr es wissen und stellt euch in einem Wettbewerb dem Urteil der Jury. Ihr habt geübt und die Stücke sitzen - ebenso wie im Publikum eure Freunde und Familie, die euch die Daumen drücken und mindestens genauso aufgeregt sind wie ihr. Der Tag der Entscheidung ist da, nur noch wenigen Sekunden, bis ihr aufgerufen werdet. Die Tür zum Vortragsraum geht auf, die Jury lächelt euch erwartungsvoll entgegen – es kann endlich losgehen! Musikalische Bandbreite von Barock bis Rock Ganz schön aufregend, oder? Das können euch die insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler im Alter ab sieben Jahren bestätigen, die Anfang Dezember an unserem Ensemblewettbewerb teilgenommen haben. Die KuMs veranstaltet den schulinternen Wettstreit alljährlich in Kooperation mit dem Rotary Club Brühl, wobei die verschiedenen Wertungsgruppen in diesem Jahr um die

KuMs’n’Christmas – jetzt wird’s festlich!

Bild
Wer in der Vorweihnachtszeit die KuMs betrat, wurde im Foyer von winterlichen Kunstprojekten und aus nahezu allen Räumen von weihnachtlichen Klängen begrüßt. Dort drüben rieselte leise der Schnee, eine Trompete wünschte allen „a merry Christmas“ und ein Klavier ließ die „Jingle Bells“ erklingen… Kein Zweifel, ohne Kunst und Musik wäre die Weihnachtszeit um ein Vielfaches ärmer, daher haben unsere Lehrkräfte und Lernenden in und außerhalb der KuMs ordentlich für Weihnachtsstimmung gesorgt.  Mit diesem Rückblick wünschen wir euch allen schöne und friedvolle Festtage mit viel Musik und Kunst und einen guten Start in das neue Jahr!  Die KuMs – ein Wintermärchen Zu Beginn der Adventszeit verwandelte sich unsere KuMs in ein Wintermärchen. Zum Tag der offenen Tür gab es u.a. Werke aus verschiedenen Kinder- und Jugendkursen unter der Leitung von Sylvianna Scholtyssek, Sabine Stettner, Ulrike Hagenkort und Marion Schwagers sowie aktuelle Werke aus der Steinbildhauerei-Werkstatt (Leiterin: Vivia

Hamburg, here we come! Nachwuchsbigband vertritt NRW bei Bundesbegegnung „Jugend jazzt“

Bild
Regelmäßige Proben, dazu ein intensives Probenwochenende und unzählige Übungsstunden zu Hause - die Vorbereitungen auf einen Wettbewerb haben es bekanntlich in sich. Für die 19 Musikerinnen und Musiker unserer Nachwuchsbigband unter der Leitung von Michael Scheuermann und Nils Imhorst hat sich diese Mühe gelohnt. Ende November wurde das Ensemble beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ in Dortmund mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Ob Jazz-Standard, Funk-Nummer oder Latin-Grooves: Mit großem Können und einer Menge Spielfreude überzeugte die Band die hochkarätig besetzte Fachjury und beeindruckte mit souveränen Soli und einem sicheren Gespür für Tempo und Timing.   Erst Dortmund, dann Hamburg Damit nicht genug: Die Nachwuchsjazzer (der Altersdurchschnitt beträgt gerade einmal 15 Jahre) erhielt mit 24 von 25 möglichen Punkten die höchste Punktzahl und damit die Weiterleitung zur Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ nach Hamburg. Das bedeutet, dass das Land NRW im nächsten Frühjahr auf Bundesebene

KuMs in Rock: COLORFUL GREY startet durch

Bild
Es tut sich was im Rockbereich der KuMs! Fünf Schülerinnen und -Schüler im Alter von 14 bis 20 Jahren haben sich unter der Leitung von Dozent Philip Czarnecki zusammengetan und die Rockband COLORFUL GREY gegründet. In ihrem Repertoire ist mächtig Dampf - das merken wir sofort, als wir am Montagabend bei der Bandprobe vorbeischauen. Nur kurz, denn Anouk (Gesang), Luke und Gabriel (E-Gitarre), Charlotte und Nico (Drumset und Percussion) sowie Dozent Philip (Bass) haben viel zu tun. Schließlich findet in wenigen Tagen der Ensemblewettbewerb der KuMs statt. Und dann ist da auch noch der Auftritt auf dem Brühler Weihnachtsmarkt - aber dazu später mehr… Über die Anfänge der Band erzählt Sängerin Anouk: „Wir haben uns vor ungefähr zwei Jahren beim Musikproduktion-Workshop ‚Spiel mit!‘ kennengelernt und dabei einige Songs aufgenommen. Seitdem proben wir regelmäßig und entwickeln uns ständig weiter“. Was gespielt wird, darüber wird in der Band gemeinsam abgestimmt. Gitarrist Gabriel ergänzt: „J

Von Amp bis Wah-Wah: Rückblick auf den E-Gitarren-Workshop

Bild
Ganz klar: Je nach Musikrichtung klingt eine E-Gitarre immer anders. Aber wie erreicht man den typischen Jazz-, Blues- oder Metal-Sound?  Und wie findet man bei dem riesigen Angebot an Gitarrenmodellen, Verstärkern (Amps) und Effektgeräten das passende Equipment? Wie gut, dass sich unser KuMs-Dozent Philip Czarnecki hier bestens auskennt und sein Wissen in einem Workshop mit interessierten Musikerinnen und Musikern geteilt hat.     Jugendliche und versierte Profis kamen einen ganzen Tag lang in der KuMs zusammen, um unter der Anleitung von Philip in die unendlichen Weiten des E-Gitarren-Universums einzutauchen, verschiedenste Effekte und Verstärker auszuprobieren und am eigenen, unverkennbaren Sound zu tüfteln.  Wer jetzt beim Blick auf die Fotos gerne dabei gewesen wäre: Der nächste Workshop ist bereits für das nächste Frühjahr geplant. Am Samstag, 11. März, erfahrt ihr dann alles rund ums Thema Songwriting – also den Termin unbedingt vormerken!    

Junge philharmonische Klänge aus dem Rhein-Erft-Kreis

Im vergangenen Jahr haben sich die drei Jugend-Sinfonieorchester der Musikschulen Hürth und Frechen sowie der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl zu einem großen gemeinsamen Orchester zusammengeschlossen – der Rhein Erft Philharmonie. Gemeinsam mit ihren Dirigenten Ljubisa Jovanovic, Alexander Eger und Karel Jockusch erarbeiteten die etwa 50 Schülerinnen und Schüler ein vielseitiges, spannendes Repertoire mit bekannten und anspruchsvollen Werken der Klassik und der Filmmusik. Im September war es dann endlich soweit! In vier Konzerten brachte die Rhein Erft Philharmonie ihr beeindruckendes Programm auf die Bühnen des Landkreises, bei denen die jungen Musikerinnen und Musiker ihre zahlreichen Zuhörenden mit viel Spielfreude und besonderem Hörgenuss begeisterten und beschenkten.   Wir haben für euch einige Eindrücke des Konzerts am 24. September zusammengetragen – in einem Mitschnitt des Stücks „Symphonie aus der neuen Welt“ von Antonín Dvořák  unter der Leitung von Karel Jockusch

Ankole Hills - Interview mit Matthias Petzold

Bild
Ankole Hills - eine Reise wird Musik Am 23. September fand im Rahmen des 5. Brühler Jazz-Festivals die Uraufführung von Ankole Hills durch das Curuba Jazzorchester statt ( wir berichteten ). Eine Reise nach Uganda war für den Brühler Jazzkomponisten, Saxofonisten und KuMs-Dozenten Matthias Petzold der letzte Anstoß, vielfältige Eindrücke und musikalische Stilrichtungen in einer Bigband-Suite zu vereinen. Klingt spannend? Das finden wir auch, darum haben wir uns mit Matthias Petzold getroffen, um mehr über die Hintergründe von Ankole Hills zu erfahren.   Matthias, neben vielen weiteren Werken ist „Ankole Hills“ nach „Mirrors“ deine zweite große orchestrale Komposition. Was unterscheidet die Bigband-Suite von früheren Kompositionen? Ich habe meinem kompositorischen Horizont stetig erweitert und mich mit Einflüssen aus anderen musikalischen Kulturen, also zum Beispiel mit arabischer und türkischer Musik beschäftigt. Im Winter 2013/2014 verbrachte ich dann drei sehr intensive Woc

All that Jazz – und ganz Brühl groovt

Bild
"The Elegant Sound Of Jazz" im Jazz-Café- Rolf Marx, Elmar Frey, Nils Imhorst und Heinz Hox (v.l.n.r.) Das 5. Brühler Jazz-Festival im September war ein echter Publikumsmagnet. Saxofonquartett, Jazzcombo oder Bigbandsound: Bei diesem vielseitigen Angebot war für jeden Geschmack etwas dabei.  Wer nach dem Auftakt mit Jazz 'n Wine am Samstagabend noch nicht genug von Jazz bekommen konnte, der folgte am Sonntagnachmittag der Einladung zum Jazz-Café in die Aula der KuMs und wurde erneut nicht nur mit kulinarischen, sondern auch musikalischen Leckerbissen verwöhnt. Wir sagen nur: Kaffee, Croissants & La Vie en Rose! Nachdem Elmar Frey (Saxofon), Rolf Marx (Gitarre) und Nils Imhorst (Kontrabass) das Publikum mit Gershwins „S’Wonderful“ begrüßt und spätestens mit dem Chanson „I Wish You Love“ endgültig erobert hatten, stieß der renommierte Akkordeonist Heinz Hox als Gastmusiker dazu. Bestens aufgelegt spielten sich die vier Musiker verbal wie musikalisch die Bälle zu

Jazz for Kids

Bild
Achtung, Krokodile! Ein Krokodil in der KuMs? Keine Sorge, unseres ist ein besonders nettes und musikalisches Exemplar, das sogar Konzerte gibt:   In der Reihe Jazzforkids nahmen Louisa, das singende und trompetende Krokodil, Susanne Riemer (Trompete/Gesang), Wilhelm Geschwind (Bass/Percussion) und Eckhard Radmacher (Klavier) Kita-Kinder und Familien mit auf eine bunte „Sommersause“. Eingebettet in eine spannende Geschichte und geleitet von Susannes Regenbogen-Lied erlebten die kleinen und großen Zuhörenden Gershwins „Summertime“ in New Orleans, den Nebel in London („A foggy day in London“) oder einen erfrischenden Regenschauer im Garten („Raindrops keep falling on my head“). Im Nu war die kurzweilige Reise zu Ende und die Musizierenden – allen voran natürlich Louisa - wurden mit kräftigem Applaus belohnt.    

Schwelgen im Hauch des Sommers - ein kleiner Rückblick auf die KuMs-Feste

Bild
Come together – Feste in und mit der KuMs So langsam wird es unwiederbringlich Herbst und während es draußen in Strömen regnet, werfen wir mit Freuden noch einmal einen kurzen Blick zurück auf die warmen Monate mit einigen ihrer rauschenden Feste, bevor wir uns den vielen tollen Aktivitäten zuwenden, die derzeit in und mit der KuMs stattfinden.  Denn wenn es in Brühl etwas zu feiern gibt, ist die KuMs meistens mit dabei. Das gilt nicht nur für Events in der KuMs selbst, denn wir sind fest im kulturellen Leben der Stadt verankert und mit vielen anderen Institutionen und Initiativen verbunden.   KuMs im Quartier In Kooperation mit Brühler Einrichtungen und Initiativen richtete das QuartiersManagement Clemens-August-Campus am 21. Mai ein Bürgerfest aus. Gleichzeitig fand das Schulfest der Clemens-August-Schule CAS statt. Vom Kindergarten- bis zum Seniorenalter waren alle Brühlerinnen und Brühler zu einem „Fest des Friedens“ eingeladen, das viele Gäste mit kostenlosen Mitmach-Angebo

KuMs-Anmeldungen jetzt auch online!

Bild
Ihr seid gerade mit Freunden unterwegs und wollt auch in der Nachwuchsbigband spielen?  Oder ihr könnt abends nicht einschlafen, weil ihr euch endlich für [ ... hier Lieblingsinstrument/ Wunschkurs einsetzen... ] entschieden habt und es nicht abwarten könnt, euch anzumelden? Wir haben die Lösung: Die KuMs-Online-Anmeldung ist da!   Ab sofort haben wir unseren Service erweitert und ihr bzw. eure Eltern können euch für eure Lieblings-Instrumente, -Kunstkurse und -Ensembles anmelden, wann immer ihr wollt. Unter  KuMs Online-Anmeldung  findet ihr das Formular.  Ihr habt noch Fragen oder Anregungen? Dann lasst uns gern einen Kommentar da oder schreibt uns eine Mail an kums@bruehl.de.  Wir freuen uns auf euch!

Kulturelle Vielfalt für alle: Unsere Projekte

Bild
Endlich haben unsere Tore wieder geöffnet und wir freuen uns sehr, dass wieder Leben hier im Haus ist.  In den letzten Monaten fanden viele tolle Projekte statt, von denen wir euch einige vorstellen möchten.  Da nutzen wir die Gelegenheit natürlich noch direkt für einen schnellen Hinweis auf die beiden Kulturrucksack-Workshops, die noch vor uns liegen! Einer davon jetzt ganz bald, es sind noch wenige Plätze verfügbar, also nichts wie ran:  Zu den Kulturrucksack-Workshops auf der Webseite der KuMs . Doch nun zur Sache. Um Kindern und Jugendlichen unabhängig von der familiären und finanziellen Situation einen Zugang zu kulturellen Angeboten zu ermöglichen, gehen wir immer wieder Kooperationen ein und bewerben uns um öffentliche Fördermittel. Hier einige unserer tollen Projekte der letzten Monate: Musikalische Weltreise mit der Eule Ulla Kennt ihr die Eule Ulla? Für die Kita-Kinder des Kinder- und Familienzentrums Brühl-Vochem ist sie mittlerweile eine gute Bekannte, schließlich hat sie