Posts

nieMeermüll – das große Finale

Bild
Am vergangenen Wochenende war es soweit: Mit dem Aufbau der Ausstellung, dem Jury-Tag und der Preisverleihung fand der Kunstwettbewerb nieMeermüll einen würdigen Abschluss. Alles fertig, das Finale kann beginnen. Eine schwere Aufgabe für die Jury Nachdem die Kunstwerke am Freitag im Forum platziert und ins rechte Licht gerückt worden waren, kam die Jury am Samstag zusammen. Alle Einreichungen wurden ausführlich begutachtet und jeweils drei Preistragende in den verschiedenen Altersgruppen ermittelt. Keine leichte Aufgabe für den Jury-Vorsitzenden Dr. med. Pascal Scherwitz, ärztlicher Direktor der GFO Klinik Brühl, und seine beiden Mit-Jurorinnen, die bildende Künstlerin Homa Emami und Friederike Voßkamp, wissenschaftliche Leiterin des Max-Ernst-Museums. Nach lebhaften Diskussionen, viel Kaffee und reiflicher Überlegung standen die Preisträgerinnen und Preisträger aber schließlich fest. Die Jury machte sich die Entscheidung nicht leicht.   Der Tag der Entscheidung Sonntag,

Die Spannung steigt!

Bild
Gestern im Clemens-August-Forum: Fischschuppen glitzern, lange Tentakeln bewegen sich bei jedem Luftzug, fantastische Wesen bevölkern den Raum. Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen, denn immer wieder werden neue Kunstwerke gebracht, aufgebaut, mit Schildern versehen und in Positur gerückt. Die Vorfreude auf das große Finale des Kunstwettbewerbs n ieMeermüll ist mit Händen greifbar. Heute in nur wenigen Stunden kommt die Jury, die alle Collagen, Skulpturen und Bilder genau begutachten und die Preisträger ermitteln wird - und morgen findet endlich die lang ersehnte Preisverleihung statt. Dann füllt sich der jetzt noch leere Saal mit Teilnehmenden und zahlreichen Gästen. Wir sind natürlich auch dabei und werden euch ausführlich berichten! Manche großen Kunstwerke werden erst im Saal zusammengebaut. Das Spiegelbild macht Lust auf mehr, aber das ganze Kunstwerk ist erst am Sonntag zu bewundern. Noch sind die Stühle im Forum leer…

Und noch ein "Triple" - die Maria-Montessori-Schule bei "nieMeermüll" - Die O2

  Der große Tag rückt näher und wir sind schon sehr gespannt auf das aufregende Wochenende! Umso mehr freuen wir uns, dass uns dieser tolle Beitrag der Maria-Montessori-Schule noch erreicht hat. Auch hier haben drei Klassen teilgenommen - was genau dort vor sich ging, könnt ihr in diesen drei Beiträgen erfahren:  3 Klassen der Maria-Montessori-Schule, eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, nehmen an dem tollen Projekt „nieMeermüll“ teil: Die Eingangsstufe 1, die Oberstufe 1 und die Oberstufe 2. Alle 3 Klassen haben sich für ein Gemeinschaftsprojekt entschieden. Zuerst stand natürlich die Müll-Sammelaktionen der Klasse an- und alle staunten sehr, wieviel Müll sie auf der Straße finden. Deshalb war die Motivation noch größer, sich an dem Projekt zum Umweltschutz zu beteiligen. Das Thema wurde natürlich auch im Unterricht thematisiert. Bei der Gestaltung waren die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassen sehr kreativ: Die O2: Das Kunstprojekt ‚nieMeermüll`

Und noch ein "Triple" - die Maria-Montessori-Schule bei "nieMeermüll" - Die O1

  Der große Tag rückt näher und wir sind schon sehr gespannt auf das aufregende Wochenende! Umso mehr freuen wir uns, dass uns dieser tolle Beitrag der Maria-Montessori-Schule noch erreicht hat. Auch hier haben drei Klassen teilgenommen - was genau dort vor sich ging, könnt ihr in diesen drei Beiträgen erfahren:  3 Klassen der Maria-Montessori-Schule, eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, nehmen an dem tollen Projekt „nieMeermüll“ teil: Die Eingangsstufe 1, die Oberstufe 1 und die Oberstufe 2. Alle 3 Klassen haben sich für ein Gemeinschaftsprojekt entschieden. Zuerst stand natürlich die Müll-Sammelaktionen der Klasse an- und alle staunten sehr, wieviel Müll sie auf der Straße finden. Deshalb war die Motivation noch größer, sich an dem Projekt zum Umweltschutz zu beteiligen. Das Thema wurde natürlich auch im Unterricht thematisiert. Bei der Gestaltung waren die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassen sehr kreativ: Die O1:  Das Kunstprojekt ‚nieMeermüll

Und noch ein "Triple" - die Maria-Montessori-Schule bei "nieMeermüll" - Die E1

Der große Tag rückt näher und wir sind schon sehr gespannt auf das aufregende Wochenende! Umso mehr freuen wir uns, dass uns dieser tolle Beitrag der Maria-Montessori-Schule noch erreicht hat. Auch hier haben drei Klassen teilgenommen - was genau dort vor sich ging, könnt ihr in diesen drei Beiträgen erfahren:  3 Klassen der Maria-Montessori-Schule, eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, nehmen an dem tollen Projekt „nieMeermüll“ teil: Die Eingangsstufe 1, die Oberstufe 1 und die Oberstufe 2. Alle 3 Klassen haben sich für ein Gemeinschaftsprojekt entschieden. Zuerst stand natürlich die Müll-Sammelaktionen der Klasse an- und alle staunten sehr, wieviel Müll sie auf der Straße finden. Deshalb war die Motivation noch größer, sich an dem Projekt zum Umweltschutz zu beteiligen. Das Thema wurde natürlich auch im Unterricht thematisiert. Bei der Gestaltung waren die Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassen sehr kreativ: Die E1: Das Kunstprojekt ‚nieMeerm

Dreimal "nieMeermüll" in der GGS Martin-Luther-Schule - Die Löwenklasse

Bild
Gleich drei Klassen der GGS Martin-Luther-Schule beteiligen sich an unserem Kunstwettbewerb. Wie schön, dass sich auch die Jüngsten aus den Klassen 1 und 2 mit diesem wichtigen Thema auseinandersetzen und dazu eine klare Meinung haben:   Die Löwenklasse (2b) liefert mit den „Meeresbewohnern aus Müll“ ebenfalls einen löwenstarken Beitrag: Auch sie mussten zunächst den Müll sammeln und sichten, bevor sie den weiteren Verlauf ihres Projektes planen konnten. In Gruppen eingeteilt haben die Kinder Meerestier-Schablonen beklebt und sich mit guten Tipps gegenseitig geholfen. Anschließend ordnete jede Gruppe die Tiere auf ihrem Meeresabschnitt an, dabei wurden kurzentschlossen auch noch Algen aus Müll aufgeklebt. Als das Gemeinschaftswerk schließlich zusammengefügt wird, sind die Kinder mächtig stolz auf das Ergebnis. Zu Recht, findet ihr nicht auch? Was die Löwen mit ihren „Meeresbewohnern aus Müll“ sagen wollen, geht uns alle an:  „Im Sachunterricht haben wir gelernt, wie der Müll ins Meer

Dreimal "nieMeermüll" in der GGS Martin-Luther-Schule - Die Koalaklasse

Bild
Gleich drei Klassen der GGS Martin-Luther-Schule beteiligen sich an unserem Kunstwettbewerb. Wie schön, dass sich auch die Jüngsten aus den Klassen 1 und 2 mit diesem wichtigen Thema auseinandersetzen und dazu eine klare Meinung haben:   Der Koalaklasse (2a) ist das Thema Müllvermeidung sehr wichtig. Aber wie passen die Themen Müll und Kunst zusammen? Sehr gut, meinen die Koalas – denn was andere wegwerfen, das verwandeln sie in kreative Objekte. Nachdem die Mädchen und Jungen alles mitbrachten, was ansonsten im gelben Sack landet, wurde sortiert und neu zusammengesetzt, getüftelt, geschnitten und geklebt. Auf diese Weise entstand ein großer Schwarm fantasievoller Meereswesen.  Das Bild für den Wettbewerb hat die Koalaklasse gemeinschaftlich ausgesucht. Welches es ist, wird natürlich nicht verraten, aber sicher ist, dass alle Koalas jetzt schon gewonnen haben: an Spaß, Kreativität und an der Erkenntnis, dass sich aus Müll auch Schönes machen lässt.